RAUMAKUSTIK

Die Akustik eines Raumes sollte immer zu seinem Nutzungszweck passen. Zu den häufigsten raumakustischen Problemen gehört eine zu geringe Schallabsorption und damit eine zu lange Nachhallzeit im Raum. Dadurch steigt der Geräuschpegel, während gleichzeitig die Sprachverständlichkeit leidet.

 

Die zuletzt 2016 überarbeitete DIN 18041 gibt Anforderungen und Empfehlungen hinsichtlich raumakustischer Parameter wie z. B. der frequenzabhängigen Nachhallzeit eines Raums vor. Die dort genannten Kriterien eignen sich zur akustischen Planung neuer Räume wie auch zur akustischen Optimierung bestehender Räume. Wichtigster Ausgangspunkt bei der raumakustischen Optimierung ist dabei stets die raumakustische Messung der Ausgangssituation. Nur so können geeignete Maßnahmen entwickelt bzw. Materialien und Produkte zur Lösung der akustischen Probleme empfohlen werden. Ohne genaue Kenntnis der raumakustischen Ausgangssituation kann man mit ungeeigneten Absorbern o. ä. die akustische Problematik des Raums ggf. sogar noch verschlimmern.

 

Wir führen raumakustische Messungen, Planungen und Optimierungsmaßnahmen nach DIN 18041 und DIN EN ISO 3382 durch. Spezialisiert sind wir dabei insbesondere auf die Anforderungen an die Raumakustik in Kindertagesstätten, Schulen und Büroräumen. Aber auch sonstige Arbeitsplätze, Veranstaltungsräume, Kirchen / Gemeindezentren, Sporthallen uvm. werden von uns raumakustisch untersucht, beurteilt und optimiert.

 

Unsere Leistungen (Auszug):

  • Akustische Messungen der Nachhallzeit nach DIN EN ISO 3382

  • Bewertung, Planung und Optimierung der Raumakustik nach DIN 18041

  • Raumakustische Sachverständigengutachten mit konkreten Handlungsempfehlungen

STOFFERS AKUSTIK Ingenieurbüro

Kalscheurener Str. 55

50354 Hürth